Start

Ich wünsche dir, dass dann und wann
der Himmel über dir offen steht;
dass Gottes Glück auf dich fällt und dich befreit;
dass seine Stimme dich beim Namen nennt
und nach Hause holt
und du lebst unter dem Zeltdach seiner Liebe.


(Tina Wilms)

Herzlich willkommen in der Auferstehungsgemeinde!

Wir sind eine überschaubare evangelisch-lutherische Gemeinde in Lübeck. Kirche, Kindergarten, Gemeinderäume und Pastorat befinden sich an der Ecke Marliring/Arnimstraße.
Wir haben Angebote für alle Altersgruppen, sind aber dabei, einen besonderen Schwerpunkt im Bereich Kinder- und Jugendarbeit zu entwickeln. Wir freuen uns in jedem Arbeitsbereich über innovative Ideen.

Vielleicht finden Sie schon jetzt etwas Vielversprechendes, das Ihrer Seele einen Spielraum verspricht und Lust macht, uns zu besuchen.
Sie erreichen uns

über die Buslinien 3,10 und 21, wenn Sie an der Haltestelle Lauerhofstraße aussteigen.

Sie sind uns herzlich willkommen!

*******************************************************

AKTUELLES: 

Das Warten hat ein Ende…

Leider hat die Ausschreibung unserer Pfarrstelle zu keinem mehrheitsfähigen Ergebnis geführt.

Nach vielen Gesprächen und Sitzungen hat der Kirchengemeinderat nun Kontakt mit Pastor z.A. Till Karnstädt-Meißner aufgenommen. Er ist derzeit noch Pastor in Lauenburg, seine Ehefrau ist seit dem Sommer Pastorin in der Paul-Gerhardt-Gemeinde in Lübeck. In geheimer Abstimmung sprach sich der Kirchengemeinderat einstimmig für eine künftige Zusammenarbeit mit Pastor Karnstädt-Meißner aus. Anfang Januar 2016 wird er seinen Dienst in unserer Gemeinde antreten. Seinen ersten Gottesdienst in unserer Kirche hält Herr Karnstädt-Meißner am

Sonntag, 10. Januar 2016 um 10:00 Uhr.

Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Kennenlernen anlässlich dieses Gottesdienstes oder beim anschließenden Kirchkaffee.

Die Mitglieder des Kirchengemeinderats freuen sich auf die Zusammenarbeit und hoffen, gemeinsam die Entwicklung der Gemeinde positiv voranbringen zu können.

Herzliche Grüße
Ihr
Matthias Wigger

„Guten Tag, ich bin Till Karnstädt-Meißner,
der neue Pastor an der Auferstehungskirche.“

PKMDiesen Satz werde ich im nächsten Jahr sehr häufig sagen, denke ich. Denn am 1.1.2016 beginne ich meinen Dienst in Ihrer Gemeinde. Damit Sie dann schon etwas mit meinem Namen und vielleicht auch meinem Gesicht anfangen können, möchte ich mich Ihnen jetzt schon mal vorstellen.

Geboren bin ich an einem Herbstmorgen 1980 in Hamburg. Aufgewachsen bin ich dann aber in Wedel/Holstein. Ich bin also ein „Speckgürtelkind“.
Während der Schulzeit interessierten mich vor allem Basketball, die Junge Gemeinde, mein E-Bass und das Theaterspiel: das meiste davon machte ich schon an der Schule, deswegen war die Konzentration im Unterricht eher schwach.
Nach meinem Zivildienst im Krankenhaus habe ich von 2002 bis 2010 in Hamburg studiert. Die Offenheit und breite Fächerung an Lebensstilen der Stadt haben mich begeistert. Das spiegelte sich auch am Fachbereich wieder.
Nach dem Studium war ich 3 1/2 Monate in Indien. Ich habe viele Erfahrungen mit anderen Religionen gemacht, mit Hindus, Muslimen und unterschiedlichen Christlichen Konfessionen. Aber ich habe auch Kollegen aus unseren Lutherischen Partnerkirchen im Kongo und Indien kennengelernt.
2010-’13 war ich Vikar in Hamburg-Altona, zwischen Holsten-Brauerei und Millerntor-Stadion, Roter Flora und Operettenhaus. Die starken Gegensätze im Stadtteil haben mich sehr begeistert. Mit einem Poetry Slam in der St. Johanniskirche habe ich die Poesie der Straße auf die Kanzel geholt. Das kam gut an und wird noch immer gemacht.

Meine erste Pfarrstelle hatte ich dann in Lauenburg an der Elbe. Hier ist sie noch ein Strom und nicht schon ein halbes Meer wie hinter Hamburg. Deswegen habe ich sie anfangs etwas belächelt. Gerächt hat sich das dann beim Elbe-Hochwasser. Als Anfänger war es eine riesen Herausforderung für mich, mit dieser Lage umzugehen und für die Menschen ein Gesprächspartner zu sein. Ich habe in dieser Zeit sehr viel gelernt, vor allem, dass es in schwierigen Situationen auch wirklich schöne Momente gibt, in denen wir merken, dass wir nicht allein sind, sondern uns getragen fühlen. Ich nenne das Gottes Geist, der in uns wirkt.
Im Sommer diesen Jahres hat es mich mit meiner Frau Inga und unserer Tochter Johanna nach Lübeck verschlagen. Nach den Erlebnissen aus der Metropole und der Kleinstadt suchten wir nach einer „mittelgroßen Stadt“. Und wir haben schon gemerkt, wieso sich Lübeck „Wohlfühlhauptstadt“ nennt.

Ich freue mich sehr auf die kommende Zeit in den so unterschiedlichen Stadtteilen Marli und St. Gertrud. Sie haben sicher gemerkt, dass mich Unterschiede anziehen. Ich glaube nämlich, dass wir durch sie etwas über das Leben und uns selbst lernen können. Deshalb freue ich mich auf die Menschen, die hier leben, mit ihren persönlichen Geschichten und Eigenheiten. Und ich freue mich auf kreative Gottesdienste und ideenreiche Aktionen für jung, alt und alle dazwischen.

Ihr neuer Pastor
Till Karnstädt-Meißner

 

 

Neue Öffnungszeiten für das Gemeindebüro

Wie gewohnt empfängt Sie Frau Weidt am Freitag zwischen 10 und 12 Uhr im Gemeindebüro. Da das aber für berufstätige Menschen im Regelfall keine günstige Zeit ist, konnten wir dankenswerterweise unsere Kirchengemeinderätin Felicitas Rose ehrenamtlich dafür gewinnen, am Mittwoch von 16 bis 18 Uhr das Gemeindebüro zu besetzen. Wir wünschen Ihnen viele gute Begegnungen in unserem Gemeindebüro. Und wer kurz warten muss kann die Gelegenheit ja nutzen, um in der Kirche aufzutanken.

Familienkirche

An jedem zweiten Sonntag im Monat feiern wir um 17:00 Uhr Familienkirche für Kinder ab 3 Jahren und die, die sie begleiten. Der Gottesdienst in neuer Form wird vorbereitet und gestaltet vom Familienkirchen-Team.
Nächster Termin:
14.08.2016 – „Sommeredition“

 

Unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft im  Förderverein!!!

auf dieser Homepage unter: KONTAKT / FÖRDERVEREIN
hier finden Sie Infos und den Mitgliedsantrag!